Ich netzwerke bei
 

Freischreiber e.V.
Bundesverband freier Journalistinnen und Journalisten 

Netzwerk Recherche
Lobby für investigativen Journalismus 

Texttreff
Das Netzwerk wortstarker Frauen 

Verband der Medizin- und Wissenschaftsjournalisten e.V.
Die größte und älteste Medizinjournalisten-Vereinigung Deutschlands 

Xing
Das Netzwerk für berufliche Kontakte 

Facebook

Twitter

 

"Es herrscht nur eine sehr geringe Übereinstimmung zwischen dem, was man ist, und dem, was andere denken, was man ist, bzw. dem, was sie sagen, dass sie denken, was man ist. Aber man muss das alles mit Humor zu nehmen wissen."

Anonym

Hier finden Sie einige Eckpunkte zu meinem Werdegang – die üblichen Lebensdaten, Auszeichnungen, Mitgliedschaften und was es sonst noch so an Informationen gibt, die von Interesse sein könnten. 

Sie finden hier aber auch meine Antworten auf den Fragebogen von Marcel Proust. Ihn auszufüllen, war schon Anfang des 20. Jahrhunderts ein beliebtes Gesellschaftsspiel – ich finde, es hat bis heute nichts an Informationswert und Witz eingebüßt, auch wenn mit dem FAZ-Magazin diese schöne Tradition gestorben ist. Ich habe immer als erstes die Antworten gelesen, die mehr oder weniger prominente Zeitgenossen auf diese 31 Fragen gegeben hatten. Sie geben oft mehr Aufschluss über eine Person als jedes Interview. 

Ich bin geschieden, habe meine beiden Kinder (geb. 1991 und 1998) weitgehend alleine großgezogen und lebe in Hamburg. 

Lebensdaten 

1952 geboren in Stuttgart
1958 - 1970 Grundschule und Gymnasium in Ludwigsburg, Abschluss: Abitur
1970 - 1979 Studium der Biologie in Hamburg, Hauptfach: Fischereibiologie, Nebenfächer: Zoologie, Mikrobiologie; Abschluss: Diplom
1979 - 1983 Lehr- und Wanderjahre in verschiedenen Positionen in diversen Unternehmen
1983 - 1988 verantwortliche Redakteurin für das Ressort Medizin bei der Zeitschrift „das neue“ im Heinrich Bauer Verlag, Hamburg
seit 1988 freiberuflich tätig als Journalistin für Medizin und Kultur

 

Auszeichnungen

1995 2. Journalistenpreis der Stiftung Deutsche Schlaganfall-Hilfe
2000 Goldene Feder der Deutschen Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe
2009 Sonderpreis der ARGUS-Stiftung